IP-Telefonie | Der FrommEDV VoIP-Check

Bis Ende 2018 soll der Umstieg auf die neue VoIP-Technologie seitens der Telekom abgeschlossen sein: Die alten ISDN-Mehrgeräte- und Analoganschlüsse werden dann nicht mehr funktionieren. Rund 20 Millionen Anschlüsse in Deutschland sind davon betroffen.

Für viele geschäftliche Telefonanlagen bedeutet dies eine umfangreiche Vorbereitung, damit Sie nach dem Wechsel der Technologie für Ihre Kunden und Geschäftspartner weiterhin telefonisch und per Fax erreichbar sind. Falls Ihre Telefonanlage nicht VoIP-fähig ist, sollten Sie diese rechtzeitig austauschen, um weiterhin ohne Gesprächsabbrüche, ständigem Besetztzeichen oder Sprachverzögerungen telefonieren zu können. 

Ist Ihre Telefonanlage bereit für den Anschluss der Zukunft?

Der VoIP-Check gibt Ihnen die Antwort und unser Mitarbeiter...

  • prüft Ihre Anschlüsse, Leitungen und Tarife anhand Ihrer TelefonrechnungenFrommEDV VoIP-Check Göttingen 199 Euro
  • stellt fest, ob Ihre Telefonanlage und Endgeräte vor Ort nach extern VoIP-fähig sind
  • ermittelt nicht kompatible Geräte
  • macht Ihnen einen Vorschlag für die mögliche technische Umsetzung der netzseitigen VoIP-Umstellung

*pro Standort | ohne Anfahrtskosten im 50 km Umkreis | zzgl. MwSt.

Wünschen Sie ein Konzept und eine Empfehlung darüber wie Ihre VoIP-Umstellung ablaufen kann? Unser Telefonspezialist erstellt dies individuell für die reibungslose Telefonie in Ihrem Unternehmen für 99 € (zzgl. MwSt.).

Rufen Sie uns unter (0551) 502 660 an oder nutzen Sie
das Bestellformular, um einen Termin für Ihren VoIP-Check zu vereinbaren.

(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)
 
 
Hiermit beauftrage ich den FrommEDV VoIP-Check zum Festpreis von 99 € (pro Standort | ohne Anfahrtskosten im 50 km Umkreis | zzgl. MwsT.)
(Pflichtfeld)
 
 
Als Erweiterung des VoIP-Checks beauftrage ich ein individuelles Konzept und eine Empfehlung über den Ablauf der VoIP-Umstellung für 99 € (zzgl. MwSt.).
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
 
Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Visual Captcha

Bitte geben Sie den im Bild angezeigten Text ein:

 

Die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema Umstieg auf VoIP | FAQ

Was ist VoIP?

Die Abkürzung VoIP steht für Voice over Internet Protocol und bezeichnet die Sprachübertragung via Internetprotokoll. VoIP wird auch oft als digitales Telefonieren oder Internettelefonie bezeichnet. Die Technik ist dabei die Gleiche.

Wer ist von der Umstellung betroffen?

Alle Telekomkunden, die mit einem analogen oder ISDN-Anschluss telefonieren und einen DSL-Internetanschluss haben. Wer erst vor kurzem einen neuen Vertrag abgeschlossen hat, telefoniert in den meisten Fällen schon mit der neuen Technologie.

Wie erfahre ich, ob und wann mein Anschluss umgestellt wird?

Alle Telekomkunde mit Internetanschluss erhalten einen Brief, in dem über die geplante Umstellung informiert wird. Außerdem kontaktieren Telekommitarbeiter Kunden telefonisch oder persönlich vor Ort, um über die neuen Tarife zu informieren.

Tipp: Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und schließen Sie nicht vorschnell einen Vertrag ab.

Warum funktionieren Telefonanlagen auf einmal nicht mehr richtig?

Der Kunde sollte im Idealfall keinen Unterschied nach der Umstellung bemerken. Allerdings müssen die technischen Voraussetzungen dafür stimmen, denn VoIP ist leider nicht immer mit bisher genutzten Geräten kompatibel. Neben den Telefonen kann die Umstellung auch Sonderdienste wie Hausnotruf-Systeme, Alarmanlagen oder Faxgeräte betreffen, die ebenfalls über den Anschluss betrieben werden.